nextnextpreviousplaythumbnails
1 / 73

 

Sauschwänzle Bahn ..denn das Gute liegt so nah! 

 
Getreu dem Motto "Warum in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah!" (Goethe) führte uns unser Jahresausflug 2012 zu einem Prachtstück der noch real erlebbaren Eisenbahngeschichte , der sogenannten Sauschwaenzlebahn, einem Teil der Wutachtalbahn. Der Spitznamen entstammt der ungewöhnlichen Streckenführung, die gekennzeichnet ist durch einen kurvenreichen Verlauf und einen Kreiskehrtunnel.

Die Frühaufsteher unter uns erlebten am Bahnhof in Fützen das Anheizen, das Rangieren und das Vorbereiten der Museumsbahn für den Touristikbetrieb. Die Fahrt nach Blumberg, im noch fast leeren Zug, war der Lohn für die frühe Anreise.

In Blumberg erweiterten unsere Modellbahnfreunde aus Rottweil die Ausflugsgemeinschaft. Selbst für Wiederholungstäter bot die Fahrt bis nach Grimmelshofen immer wieder einzigartige Fotomotive. Nach kurzer Wanderung erreichten wir den professionell vorbereiteten Grillplatz.

Bei guten Wetterbedingungen brutzelte und genoß man unbeschwert. Über verschlungene und romantische Wege lotste uns unser Wanderführer Frieder Liebermann sicher zum Bahnhof in Lausheim.

Ein gemütliches Bier, ein kühles Eis und schon rief uns der Schaffner wieder an Bord um auch auf der Rückfahrt nach Blumberg auf den offenen Plattformen der Wagen bei den Tunneldurchfahrten den beißenden Rauch und die „Kohlebröckelchen“ zu genießen .

Mit vielen Eindrücken, der hautnah erlebten Eisenbahnhistorie und der Gewißheit der Wiederkehr, ging ein schöner Tag zu Ende.

© 2018