Spurweiten 

Die Modelleisenbahn ist in aller Regel eine maßstabsgetreue Nachbildung der richtigen Eisenbahn. Wie bei der großen Bahn auch, sind die Gleise und die Modelle, je nach Maßstab, in Spurweiten eingeteilt.

Als Spurweite bezeichnet man den Abstand zwischen den Schienen oder Schienensträngen eines Gleises (siehe Bild). Das Gleis wiederum besteht aus den Schienen und den Schwellen.

Die in der Modelleisenbahnwelt gebräuchlichste Spur ist H0 (gesprochen: Ha-Null). Dies entspricht einer Normalspurbahn im Maßstab 1:87 und hat damit eine Spurweite von 16,5 mm. Daneben haben auch noch die Spur N und Z einen nennenswerte Verbreitung.

Die Verteilung in Deutschland:
Spur H0 über 70%  / Spur N knapp 20% / Spur Z etwa 8%

Die Einteilung der Spurweiten ist definiert in der NEM-010 von MOROP . Weiterführende Informationen und Dokumente finden Sie auch unter Normen.

Die beindruckendste Sammlung und Darstellung der Spurweiten, der Modellbahnen und der realen Vorbild-Bahnen, hat wohl Thomas W.H. Koppermann in jahrelanger Fleißarbeit zusammen getragen. Diese umfassenden Informationen finden Sie, mit freundlicher Genehmigung des Autors, hier: www.spurweiten.de


© 2018